Detailbetrachtungen

Strom und Verkehr – wenn Sektorkopplung zu kurz springt

Sektorkopplung heißt das Zauberwort während vieler Veranstaltungen zur Energiewende. Nicht selten erschöpft sich die Diskussion an der Frage, wie ein stromgeführter Wärmemarkt aussehen kann. Vor dem Hintergrund des immer nachdrücklicher …

Technologieoffen zur nächsten Antriebstechnik für den PKW?

Der Faktor Zeit spielt manchmal eine wichtige Rolle – beim PKW, bezüglich dessen Dekarbonisierung, in mehrfacher Hinsicht: Während der Elektromotor heute höchste Effizienz erreicht hat und bestimmte Fahrzeug-Kategorien mit Traktionsakku …

Normierter Akku ≠ immer derselbe Antrieb

Autobauer reagieren intuitiv allergisch auf die Forderung, den Traktionsakku für BEV zu normieren. Die Folge sei eine Einschränkung der gestalterischen Freiheit der Konstrukteure.Dabei verfügt die überwältigende Mehrzahl der PKW einer …

Das Scheitern des Wechselakkus

Das israelische Geschäftsmodell Better Place startete 2007, das Forschungsprojekt GridSurfer, mit einer Akku-Wechselstation an der Universität Oldenburg, 2009. Das Unternehmen Nio ging 2017 in der VR China an den Start. …

Normierung = Erfolg

Elektrofahrzeuge gelangen massenweise in den Mobilitätsmarkt, wenn Konstrukteure das BEV um die zentrale Komponente, den Traktionsakku, herumbauen können. Kraftstoffe erfüllen heute Mindestanforderungen. Diese werden in den europäischen Kraftstoffnormen EN228 (Otto-Kraftstoff), …

Elektrifizierter Individualverkehr – die Rolle des Konsumenten

Autofahrer schätzen vermutlich folgende generellen Vorteile des motorisierten Individualverkehrs (MIV): individuelle, jederzeitige, auch spontane Entscheidung für MobilitätNutzung des Verkehrsmittels von Tür zu TürÜberwindung auch großer Distanzen in akzeptablen ZeitenKomfort, Privatheit, …